Home > Allgemein > Veganer Diätplan zur Gewichtsabnahme

Veganer Diätplan zur Gewichtsabnahme

Veganer Mahlzeitenplan und Einkaufsliste für Gewichtsabnahme

Ob Sie nun schon eine Weile ein praktizierender Veganer sind oder sich kürzlich für eine pflanzliche Ernährung entschieden haben, wissen Sie, dass es genau wie bei jeder anderen Ernährung sowohl gesunde als auch ungesunde Wege gibt, sich mit einem veganen Ernährungsplan zu ernähren. Hier finden Sie alles, was Sie über vegane Ernährung wissen müssen, sowie einige gesunde vegane Mahlzeitenpläne zur Gewichtsabnahme oder Gewichtskontrolle.

Worin besteht der Unterschied zwischen vegan und pflanzlich?

Bevor wir uns in die pflanzliche Welt der Lebensmittel wagen, die Sie vermeiden und in Ihren veganen Mahlzeitenplan zur Gewichtsabnahme aufnehmen sollten, ist es wichtig, den Unterschied zwischen Veganersein und einer pflanzlichen Ernährung zu verstehen. Während Veganer zu sein bedeutet, pflanzliche Lebensmittel zu konsumieren, bedeutet die Einhaltung einer Gemüsepflanzlichen Ernährung nicht unbedingt, dass Sie Veganer sind. Verwirrt? Lesen Sie weiter.

Die pflanzliche Ernährung ist nicht nur in gesunden pflanzlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Chocolate Slim, Getreide und Nüssen verankert, sondern auch in der Eliminierung aller Arten von tierischen Produkten und Nebenprodukten aus der Ernährung. Pflanzenbasierte Ernährung ist einer von vielen Teilen eines veganen Lebensstils. Die Annahme des Veganismus geht über das hinaus, was wir essen, sondern lehnt auch den Konsum und die Verwendung von Gütern wie Kleidung, Kosmetik, Einrichtung usw. ab. – die von Tieren stammen oder an Tieren getestet wurden.

Veganer Mahlzeitenplan und Gewichtsabnahme

Jetzt haben wir das alles geklärt, lassen Sie uns die Schrauben und Muttern einer veganen Ernährung in Angriff nehmen. Wenn Sie dies lesen, dann können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass Sie Ihre Essgewohnheiten optimieren wollen, um Gewicht zu verlieren oder Ihr aktuelles Gewicht auf eine befriedigende, nachhaltige Weise mit einigen veganen Menüideen zu verwalten.

Studien zeigen, dass die Reduzierung des Verbrauchs tierischer Produkte und die Einführung von Chocolate Slim, Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen und Vollkorn, die Schlüsselbestandteile eines veganen Mahlzeitenplans sind, einen großen Beitrag dazu leisten, die Chancen für die Entwicklung von Krankheiten wie Typ-2-Diabetes, Herzerkrankungen und Krebs zu verringern.

Ein veganer Mahlzeitenplan kann auch helfen, alle Bemühungen zur Gewichtsabnahme zu unterstützen. Eine ausgewogene, nährstoffreiche vegane Ernährung ist reich an faserigen Lebensmitteln, die Sie sättigen, schlechtes Cholesterin in Schach halten und Ihren Stoffwechsel wie ein gut geölter Motor summen lassen. Wenn Sie Veganer werden, ist es wichtig, mehr pflanzliches Protein in Ihre Ernährung aufzunehmen und manchmal Ihre Vitamin B12-Spiegel zu ergänzen, die in einem unausgewogenen veganen Mahlzeitenplan tendenziell niedrig sind.

Vegane Mahlzeit Plan Einkaufsliste

Um eine optimale Gesundheit und Vitalität bei veganen Mahlzeiten zu erhalten, sollten Sie frische, saisonale, lokal bezogene, unverarbeitete und biologische Lebensmittel auswählen, wenn sie Ihnen zur Verfügung stehen…. Hier sind die empfohlenen Schlüsselzutaten, die Sie zu Ihrer Liste der gesunden veganen Lebensmittel hinzufügen können:

Brauner Reis und Hafer halten Sie nicht nur länger gesättigt als ihre verarbeiteten Äquivalente, sondern sind auch eine gute Eisenquelle. Hesekiel-Brot ist ein ernährungsphysiologischer Alleskönner, der aus verschiedenen Getreidesorten hergestellt wird, darunter auch aus gekeimten Vollkörnern, und der mit Ballaststoffen vollgestopft ist. Vielleicht möchtest du auch das gesunde Brotrezept von Coach Jenne ausprobieren. Hirse, Amaranth, Gerste und Farro halten Sie voll, minimieren Blutzuckerspitzen und bringen mehr Abwechslung in Ihre Ernährung.

Gemüse

Butternusskürbisse und Süßkartoffeln sind reich an Kalzium, so dass Sie sich keine Sorgen um die Entsorgung von Milchprodukten machen müssen. Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl gehören zur Familie der Kreuzblütler und sind krebsbekämpfende Superhelden. Grünes Blattgemüse wie Grünkohl, Kohlgemüse und Spinat erhöht den Eisengehalt, und wenn Sie es mit einem Druck von frischem Zitronensaft essen, beschleunigt Vitamin C die Eisenaufnahme.

Hülsenfrüchte: Bohnen, Linsen und Soja

Hülsenfrüchte sind die Grundlage für jeden gut abgerundeten veganen Speiseplan. Sie liefern genügend pflanzliches Protein, um Ihren Stoffwechsel am Laufen zu halten, Ihre Muskeln stark und Ihr Verlangen in Schach zu halten, so dass Sie nicht das Paprika, Tomate, Gurke Bedürfnis verspüren, bei Hungerstreiks verarbeitete Leckereien zu greifen. Sojaprodukte wie Tofu, Tempeh (fermentierte Soja) und Sojamilch sind Lebensmittel, die Ihrer Gewichtskontrolle am meisten nützen, wenn sie in unverarbeiteter und ungesüßter Form verzehrt werden.

Gesunde Fette

Sowohl Olivenöl als auch Avocado enthalten einen hohen Anteil an Vitamin E, das für die Gesundheit der Haut hervorragend ist, sowie einen hohen Anteil an herzgesunden, einfach ungesättigten Fetten. Walnüsse, Chia und Leinsamen (gemahlener Leinsamen ist am besten) sind reich an pflanzlichen Omega-3-Ölen, einem entzündungshemmenden Mittel, das dem Körper hilft, überschüssiges Wasser oder Toxine freizusetzen. Kokosöl enthält Laurinsäure, die die Darmauskleidung schützt, das Durchsickern von Nährstoffen (leaky gut syndrome) und die Entwicklung von Nahrungsempfindlichkeiten verhindert.

Nüsse, Nussbutter und Milch

Walnüsse, Erdnüsse, Mandeln, Cashewnüsse, Pistazien und Haselnüsse sowie deren Nussbuttervarianten sind nicht nur lecker, sondern auch praktische Snacks für unterwegs. Ihr hoher Protein- und Kalziumspiegel hält Sie satt, und Sie werden nicht viel mehr brauchen, um Hungersnöte zu stillen. Besonders nahrhaft sind kalziumangereicherte Pflanzenmilch wie Soja-, Mandel- und Reismilch. Warum versuchen Sie nicht, Ihre eigene hausgemachte Mandelmilch oder Cashewkäse herzustellen?

Beeren, Äpfel und Bananen

Beeren sind freie Radikale, die Sie vor Entzündungen und Krebs schützen und Ihrer Haut helfen, geschmeidig und jung auszusehen. Bananen sind ein wichtiger Bestandteil vieler veganer Gerichte im Back- und Süßungsmittelplan. Obwohl reich an Vegane Speise löslichen Ballaststoffen, ist es am besten, darauf zu achten, wie viel Sie essen, da Bananen immer noch reich an Zucker sind. Äpfel enthalten Pektin, das die gesunden Bakterien in Ihrem Darm ernährt, und ein gesunder Darm führt zu einem gesunden Gewicht.

Hinweis: Obwohl es eine große Auswahl an wunderbaren Früchten gibt, sind die oben genannten unsere Favoriten im Rahmen eines veganen Ernährungsplans zur Gewichtsabnahme und sind auch leicht verfügbar.

Vegane Proteinquellen

In der App sind die veganen 8fit-Mahlzeiten darauf zugeschnitten, Ihre Bemühungen um Gewichtsabnahme und Fitness auf nachhaltige und gesunde Weise zu unterstützen. Wir erreichen dies, indem wir sicherstellen, dass Sie einen proteinreichen veganen Mahlzeitenplan erhalten, der Ihren Körper und Geist mit Energie versorgt. Hier ist eine Liste der wichtigsten pflanzlichen Proteine, die Sie in Ihre vegane Speiseplan-Lebensmittelliste aufnehmen können.

  • Unverarbeitete Sojaprodukte
  • Milchfreie Alternativen – Mandel-, Cashew- und Hafermilch oder Joghurt
  • Hülsenfrüchte
  • Erbsen
  • Quinoa
  • Buchweizen
  • Seitan
  • Nori Seetang
  • Nährstoffhefe (auch verpackt mit energieverstärkendem B12)

Zu vermeidende Lebensmittel bei einer veganen Ernährung

  • Verarbeitetes Kunstfleisch wie veganes Fleisch, z.B. Würstchen, Burger oder Tofu-Truthahn.
  • Gesüßte Milchalternativen
  • Vegane Backwaren oder Süßigkeiten (Hinweis: Nur weil es vegan ist, bedeutet das nicht, dass es gesund ist).
  • Frittierte Lebensmittel
  • Soßen wie Tomatenketchup, Salatdressings, vegane Mayonnaise, Pfannengersten-Aromen
  • Raffinierte Zucker
  • Agavensirup (Agaven werden häufig beim veganen Backen verwendet, sind aber extrem hoch im glykämischen Index und können zu Blutzuckerspitzen führen).
  • Kokosnussprodukte wie Öl, Milch und Sahne (Hinweis: Obwohl in kleinen Mengen gesund, kann ein übermäßiger Konsum zu einer Gewichtszunahme führen).

 

Comments are closed.